Schachclub Erdmannhausen e.V.

Abstieg mit erhobenem Haupt

Dienstag, 25. April 2017 von Fox, Sascha

SCE1-Schw.Gmünd 1 (rechte Reihe)Vor Saisonstart war eigentlich klar, Erdmannhausen hat keine Chance die Klasse zu erhalten. Die Gegner schienen übermächtig zu sein. Alles andere als 0:20 Punkte und der letzte Platz würde eine große Überraschung sein. Aber die Mannschaft fightete und konnte bereits am ersten Spieltag sensationell die Stuttgarter Schachfreunde besiegen. Als es am vorletzten Spieltag noch einen völlig unerwarteten Sieg in Jedesheim gab, hatte man tatsächlich die Chance am letzten Spieltag im direkten Duell gegen Schwäbisch Gmünd mit einem Sieg diese noch zu überholen und den Klassenerhalt zu sichern.

Leider musste man auf seinen Topscorer Tobias Schmidt verzichten, der wegen der anstehenden Abiturprüfungen nicht mitfahren konnte.

Trotzdem fuhr man hochmotiviert bereits am Samstag nach Sontheim/Brenz wo die zentrale Schlussrunde der Oberliga ausgetragen wurde.

Die bereits als Absteiger feststehenden Sontheimer hatten eine großartige Veranstaltung auf die Beine gestellt. Die Halle war wunderschön dekoriert, sowohl für die Spieler als auch für die Zuschauer wurde ein perfektes Ambiente geschaffen. Livekommentierung vor Ort wurde ebenso angeboten wie eine Übertragung ins Internet für die Daheimgebliebenen.

 

Erdmannhausen wollte dem Favoriten aus Schwäbisch Gmünd einen harten Kampf liefern und vielleicht eine Überraschung schaffen.

An Brett 4 zeigte Michael Hüttig etwas von seiner alten Stärke und überspielte seinen Gegner völlig. In einer taktischen Partie, die von den Kommentatoren vor Ort mit großer Begeisterung analysiert wurde, jagte er den gegnerischen König über das komplette Brett eher er ihn mattsetzte und Erdmannhausen in Führung brachte. Thomas Lehnert einigte sich mit seinem Gegner in ausgeglichener Stellung auf eine Punkteteilung. An Brett 8 hatte Sascha Fox einen Bauern geopfert und dafür das Läuferpaar gegen zwei Springer erhalten. Er schaffte es zwar im Partieverlauf mit seinen Läufern die Springer seines Gegners völlig zu dominieren, konnte aber keinen Vorteil daraus schlagen und einigte sich mit seinem Gegner ebenfalls aus Remis.

Live KommentierungNun begann das Match leider für die Erdmannhäuser zu kippen. Andreas Meschke hatte schon aus der Eröffnung eine unangenehme Stellung zu verteidigen und musste mit zwei Doppelbauern ins Endspiel gehen, dass er schließlich nicht halten konnte.

Am Spitzenbrett war es ebenfalls ein Doppelbauer, der die Partie gegen Erdmannhausen entschied. Ralf Müllers Gegner konnte den Freibauern seines Gegners nicht mehr stoppen und musste aufgeben.

An Brett 7 hatte Michael Weiss ebenfalls ein schlechtes Endspiel mit Minusbauer und musste sich geschlagen geben. Mit dem Zwischenstand von 2:4 war damit klar, dass der Abstieg endgültig feststand.

Mannschaftsführer Thomas Meier fightete dennoch aufopferungsvoll verlor jedoch durch einen starken Angriff seiner Gegnerin mehrere Bauern und musste sich ebenfalls geschlagen geben.

Josef Gheng gewinnt unter den Augen seiner MitspielerJosef Gheng konnte an Brett 2 verwertete Josef Gheng einen Mehrbauer im Turmendspiel und konnte somit auf 3:5 verkürzen.

Trotz dieser knappen Niederlage und dem damit verbundenen Abstieg, konnten die Erdmannhäuser mit erhobenen Haupt die Heimreise antreten, da sich sich keinesfalls in der Oberliga blamiert hatten und den Abstiegskampf bis zum letzten Spieltag offengehalten hatten.

Termine

Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
Keine Termine

Aufgabe des Tages