Schachclub Erdmannhausen e.V.

Vereinsgeschichte

Gründung: 1964

Erstes Spiellokal: Gaststätte Sonne in Erdmannhausen

Verbandsanmeldung:
Die Anmeldung zur Teilnahme an den Verbandsspielen im Schachverband Wüttemberg-Hohenzollern e.V. erfolgte durch unser Gründungsmitglied Robert Maier am 03.09.1965.
Somit war man offiziell berechtigt an den Verbandsspielen im Kreise teilzunehmen.

Gründungsmitglieder:
Erste Mannschaftsaufstellung im Jahre 1965 (Klasse C II) aus der sich die Gründungsmitglieder rekrutierten:
  • Räuchle, Dietmar
  • Rauscher, Sigmar
  • Kozma, Emil
  • Maier, Waldemar
  • Maier, Robert
  • Fensterling, Rudolf
  • Fritsche, Heinz
  • Marquardt, Wolfgang
  • Maier, Erwin
  • Pokrandt, Albert
  • Weber, Adolf
  • Adam, Karl
  • Strifler, Georg
  • Adamaschek, Franz
  • Ludwig, Helmut
Neues Spiellokal:
Im Jahre 1970 wurde das Spiellokal ins Rathaus Erdmannhausen verlegt.

Highlights:
    • 1978 errang Uwe Rupp den Titel des Kreiseinzelmeisters der B-Jugendlichen.
    • Im selben Jahr wurde Michael Kamps Vizemeister der Schüler im Kreis.
    • 1979 errang Michael Schleske den Titel des Bezirksschülermeisters das ihn automatischzur Teilnahme an der württembergischen Meisterschaft qualifizierte.
    • 1981 erreichte Herbert Volkmer den Titel des Kreismeisters der B-Jugend.
    • 1981 fand in Erdmannhausen eine Simultanveranstaltung statt, bei der unsere damaligen Schüler, Stefan Mohr (13 Jahre) und Siegfried Weiß (14 Jahre)sowie einer unseren Routiniers, Emil Kozma, den internationalen Schach-Meister Dieter Mohrlock bezwingen konnten.
      Das war der Zeitpunkt zu dem Stefan Mohr den Grundstein seiner weitreichenden schachlichen Karriere mit Meistertiteln auf Kreis-, Bezirks-, Württembergischer- und Deutscher Ebene legte.
    • 1982 belegte Siegfried Weiß den Titel des Vizekreismeisters der B-Jugend.
    • 1983 wurde unsere Jugendmannschaft Bezirksmeister und stieg somit automatisch in die württembergische Liga auf.
    • Ebenfalls 1983 gewann unsere 1. Mannschaft den Unterländer Schachpokal.
    • 1984 wurde Gabi Neumeier, geb. Kozma, Blitzkreismeisterin.1986 errang Gabi Neumeier den Titel der "Unterländer Damenmeisterin".
    • 1988 wurde Sebastian Voigt Bezirksblitzmeister der D-Jugend und unsere 1. Mannschaft errang zum ersten Mal die Meisterschaft in der Bezirksklasse das den Aufstieg in die Landesliga bedeutete.
    • 1989 wurde Michael Stradinger Bezirksblitzmeister der D-Jugend.
    • Ebenfalls 1989 krönte unser Ehrenmitglied Stefan Mohr seine Karriere mit einem internationalen Großmeistertitel.
  • Weitere Erfolge in unserer Vereinsgeschichte ab 1989 werden noch vervollständigt!

Termine

Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
Keine Termine

Aufgabe des Tages